Die Tradition der Silberkunst in Ioannina beginnt schon vor dem 15. Jhd.. Das Museum ist dieser Tradition gewidmet und befinet sich in den Mauern der osmanischen Festung Its Kale. In der ersten Hälfte der Ausstellung werden die Geschichte und die Technologie der Silberkunst in Epirus auf imposante Weise präsentiert. In der zweiten Hälfte bewundern wir Meisterstücke des Silberhandwerks, die von der Oberschicht der jüdischen, muslimischen und christlichen Gemeinde der Stadt gleichermaßen geschätzt wurden. Prächtig gravierte Schwerter und filigrane Schmuckstücke erzählen Geschichten von Krieg und Liebe.